Aus der Arbeit unserer Mitglieder

Abzocke mit Vermittlungsgutschein


Rechtsanwalt Holger Thieß hat Strafanzeige wegen des Verdachts des Betruges durch Mitarbeiter der Firma Schlecker und einer Betreiberin eines Hamburger Vermittlungsunternehmens erstattet.

"Vermittlung" trotz Direktbewerbung
Eine Mandantin hatte zuvor berichtet, dass sie sich direkt bei Schlecker beworben habe. Im Anschluss daran sei sie von dem Vermittlungsunternehmen angerufen und aufgefordert worden, einen Vermittlungsgutschein zu besorgen. Nachdem dies geschehen sei, wurde ein Vermittlungsvertrag geschlossen, nach welchem die Firma sich die übliche Vermitttlungsprovision von 2.000 Euro von der Arbeitsagentur sicherte.

Rechtsanwalt fordert Ermittlungen
Rechtsanwalt Thieß fordert eine lückenlose Aufklärung dieses Falles und der allgemeinen Vermitttlungspraxis bei Schlecker.

"Jeder Vermittler ist darüber informiert, unter welchen Voraussetzungen eine provisonspflichtige Vermittlung vorliegt, dies war hier erkennbar nicht gegeben."


Bundesagentur äußert sich zurückhaltend
Erstaunt zeigt sich der Hamburger Fachanwalt, dass die Arbeitsagentur auf den ersten Blick keine Handhabe sieht. Die taz hatte in der heutigen Ausgabe berichtet,  der Sprecher der Bundesagentur Eikemeier habe äußert, die Agentur habe keinen Einfluss auf ein solches Prozedere.

Das sieht Rechtsanwalt Thieß anders: "Die sollen mal in ihre eigenen Dienstanweisungen schauen."

Fachanwälte für Sozialrecht gesucht

Der Anwaltbund sucht weitere Verstärkungen
» Mehr lesen...

BAG bestätigt Entscheidung des LAG Berlin Brandenburg

CGZP auch in der Vergangenheit tarifunfähig
» Mehr lesen...

CGZP-Tarifverträge bleiben unwirksam:

Rettungsbemühungen des BAP scheitern
» Mehr lesen...

CGZP war nicht tariffähig:

LAG Berlin bestätigt Nichtigkeit der Tarifverträge seit 2004
» Mehr lesen...

Stichtag 01.01.2012:

Die Verordnung über einen Mindestlohn in der Leiharbeit tritt in Kraft
» Mehr lesen...

Arbeitshilfen für die Leiharbeit:

Holger Thieß und Gerd Denzel legen eine vollständige Kommentierung der Tarifverträge vor.
» Mehr lesen...

Stichtag 5. Dezember 2011:

Personalservice-Gesellschaften der Gesundheitskonzerne vor dem Aus?
» Mehr lesen...

20·20·11 Anwaltbund Service GmbH
Beim Strohhause 24
20097 Hamburg